Prüfung am 26.08.2007

 

Am Sonntagabend, dem 26.08.07 um 18:00 Uhr war es endlich soweit, nach Monaten der Prüfungsvorbereitung wurden die erlernten und vertieften Techniken den Zuschauern und den Prüfern erfolgreich gezeigt. Wie es sich für eine Prüfung gehört, spürte man schon vor dem Beginn die mehr oder weniger aufgestaute Nervosität bei den Prüflingen, die sich jedoch im Verlauf der weiteren Prüfung legte. Es wurden 3 Mitglieder zum Gelbgurt, einer zum Orangegurt und ein weiterer zum Grüngurt geprüft. Für die drei Gelbgurte war es die erste Prüfung und man sagt, das es eigentlich mit die schwerste Prüfung ist, da der ganze Prüfungsablauf neu ist und der Prüfling nicht genau weiß, was einen erwartet. Vom technischen Aspekt her ist es natürlich die einfachste Prüfung, da hier die ersten Grundkenntnisse und Abwehrtechniken gezeigt werden, die in den folgenden Jahren vertieft, erweitert und perfektioniert werden. Bei den beiden weiteren Gürtelprüfungen wurden die genauen Details heraus gearbeitet und abgefragt. Hier ging es schon vielmehr um weiterführende Techniken, um Gegner abzutransportieren oder am Boden zu fixieren. Hinzu kamen noch die Waffenabwehren gegen Kurzstock, Messer und beim Grüngurt sogar die Pistolenabwehr und die Waffenkunde. Alle Prüflinge haben mit guten Noten ihre Prüfung bestanden und auch der Trainer war mit den Ergebnissen seiner Schüler sehr zufrieden. Als Gastprüfer war wie vor einem halben Jahr Frank Reichelt vom Jiu Jitsu Verein Sportfreunde Sterkrade wieder dabei, dem ich hiermit noch einmal danken möchte.

 

Geprüft wurden:

Nils Deimen                         zum Gelbgurt

Matthias Waters                  zum Gelbgurt

Markus Willems                   zum Gelbgurt

Sven Matzke                        zum Orangegurt

Roger Kadereit                    zum Grüngurt

 

Der ursprünglich geplante 6. Prüfling wurde leider kurz vor der Prüfung beim Training verletzt, so dass er erst in einem halben Jahr an der nächsten Prüfung teilnehmen kann.

(Sorry Klaus)